GOOOD Nachhaltiges Hundefutter

Die Mission

Goood will jedem Hund ein langes, gesundes und glückliches Tierleben ermöglichen. Ohne Kompromisse. Dabei achtet Goood darauf, dass die gesunde, hochwertige Tiernahrung nicht zu Lasten der Umwelt, des Tierwohls und der Ethik geht.

Ausgezeichnet mit dem Ethical Award!
The Ethical Company Organisation hat Goood mit dem Ethical Award ausgezeichnet. Als ersten deutschen Hundefutterhersteller! Das unabhängige Institut bewertet schon seit 2002 Unternehmen und veröffentlicht seine Ergebnisse auf „The Good Shopping Guide“. Geprüft werden die Bereiche Umwelt, Tierwohl, soziales Engagement und Unternehmensrichtlinien.

Freilandhaltung

Beim Fleisch wird auf zertifizierte, artgerechte Freilandhaltung gesetzt, der frische Fisch stammt aus nachhaltigen Aquakulturen. Vor allem die pflanzlichen Rohstoffe für die Zubereitung des Hundefutters kommen aus der bayerischen Heimat. Frisch vom Feld werden Kartoffeln und Gemüse direkt in Wehringen angeliefert.

Regionale Zutaten

Der Grossteil der Zutaten stammt aus regionalem Anbau. Denn bis zu 70% der Zutaten bezieht Goood von Bauern aus der Region in einem Umkreis von 100 km um Augsburg in Bayern.

Natürlich ursprünglich

Goood verzichtet bei ihrem naturnahen Hundefutter bewusst auf Zucker sowie künstliche Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffe

Bedrohte Tiere schützen

Mit jeder Portion Goood Freilandlamm werden Artenschützerinnen und ihre Suchhunde einen Tag lang mit Futter und Zubehör bei der Ausbildung unterstützt. So kann beispielsweise mit jedem 10kg Trockenfutter Sack, 5 Tage Unterstützung geleistet werden. "Rettet das Nashorn" bildet Spürhunde aus und unterstützt damit Artenschutzgruppen in Afrika, wie z. B. die „Black Mambas“ - die erste aus Frauen bestehende Anti-Wilderer Vereinigung in Afrika.

Bäume pflanzen

Mit jeder Portion Goood Freilandhuhn oder Freilandpute pflanzt Goood Bäume - zusammen mit dem Partner Eden Reforestation Projects. So werden beispielsweise mit jedem 10kg Trockenfutter Sack, 10 Bäume gepflanzt.

Meere säubern

Mit jeder Portion Goood Forelle, egal ob Trocken-, Nassfutter oder Snack, fischt Goood Plastik aus unseren Ozeanen - zusammen mit ihrem Partner One Earth – One Ocean. So können beispielsweise mit jedem 10kg Trockenfutter Sack, 10 kg Plastik aus den Meeren entfernt werden. Geschätzte 150 Millionen Tonnen Plastik befinden sich bereits in unseren Weltmeeren, jedes Jahr gelangen mehr als 10 Millionen Tonnen hinzu.

Perspektiven schenken

Mit jeder Portion Goood Junior werden Hirtenhunde für eine nachhaltige Weidewirtschaft in Togo ausgebildet. Dadurch wird es Kindern vor Ort ermöglicht zur Schule zu gehen, anstatt die Schafe auf der Weide zu hüten. So können beispielsweise mit jedem 10kg Trockenfutter Sack, Hirtenhunde unterstützt und rund 5 Schultage ermöglicht werden.

 

Die Mission Goood will jedem Hund ein langes, gesundes und glückliches Tierleben ermöglichen. Ohne Kompromisse. Dabei achtet Goood darauf, dass die gesunde, hochwertige Tiernahrung nicht zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
GOOOD Nachhaltiges Hundefutter

Die Mission

Goood will jedem Hund ein langes, gesundes und glückliches Tierleben ermöglichen. Ohne Kompromisse. Dabei achtet Goood darauf, dass die gesunde, hochwertige Tiernahrung nicht zu Lasten der Umwelt, des Tierwohls und der Ethik geht.

Ausgezeichnet mit dem Ethical Award!
The Ethical Company Organisation hat Goood mit dem Ethical Award ausgezeichnet. Als ersten deutschen Hundefutterhersteller! Das unabhängige Institut bewertet schon seit 2002 Unternehmen und veröffentlicht seine Ergebnisse auf „The Good Shopping Guide“. Geprüft werden die Bereiche Umwelt, Tierwohl, soziales Engagement und Unternehmensrichtlinien.

Freilandhaltung

Beim Fleisch wird auf zertifizierte, artgerechte Freilandhaltung gesetzt, der frische Fisch stammt aus nachhaltigen Aquakulturen. Vor allem die pflanzlichen Rohstoffe für die Zubereitung des Hundefutters kommen aus der bayerischen Heimat. Frisch vom Feld werden Kartoffeln und Gemüse direkt in Wehringen angeliefert.

Regionale Zutaten

Der Grossteil der Zutaten stammt aus regionalem Anbau. Denn bis zu 70% der Zutaten bezieht Goood von Bauern aus der Region in einem Umkreis von 100 km um Augsburg in Bayern.

Natürlich ursprünglich

Goood verzichtet bei ihrem naturnahen Hundefutter bewusst auf Zucker sowie künstliche Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffe

Bedrohte Tiere schützen

Mit jeder Portion Goood Freilandlamm werden Artenschützerinnen und ihre Suchhunde einen Tag lang mit Futter und Zubehör bei der Ausbildung unterstützt. So kann beispielsweise mit jedem 10kg Trockenfutter Sack, 5 Tage Unterstützung geleistet werden. "Rettet das Nashorn" bildet Spürhunde aus und unterstützt damit Artenschutzgruppen in Afrika, wie z. B. die „Black Mambas“ - die erste aus Frauen bestehende Anti-Wilderer Vereinigung in Afrika.

Bäume pflanzen

Mit jeder Portion Goood Freilandhuhn oder Freilandpute pflanzt Goood Bäume - zusammen mit dem Partner Eden Reforestation Projects. So werden beispielsweise mit jedem 10kg Trockenfutter Sack, 10 Bäume gepflanzt.

Meere säubern

Mit jeder Portion Goood Forelle, egal ob Trocken-, Nassfutter oder Snack, fischt Goood Plastik aus unseren Ozeanen - zusammen mit ihrem Partner One Earth – One Ocean. So können beispielsweise mit jedem 10kg Trockenfutter Sack, 10 kg Plastik aus den Meeren entfernt werden. Geschätzte 150 Millionen Tonnen Plastik befinden sich bereits in unseren Weltmeeren, jedes Jahr gelangen mehr als 10 Millionen Tonnen hinzu.

Perspektiven schenken

Mit jeder Portion Goood Junior werden Hirtenhunde für eine nachhaltige Weidewirtschaft in Togo ausgebildet. Dadurch wird es Kindern vor Ort ermöglicht zur Schule zu gehen, anstatt die Schafe auf der Weide zu hüten. So können beispielsweise mit jedem 10kg Trockenfutter Sack, Hirtenhunde unterstützt und rund 5 Schultage ermöglicht werden.

 

Filter schließen
  •  
von bis